Termine

Monatlich: Berliner Treffen

In der neuen TZI-Zeitschrift wird das gesellschaftspolitische Anliegen der TZI aufgenommen. Unter dem Motto ‚…nur mal kurz die Welt retten‘ geht es darum, ob die TZI als Gesellschaftstherapie zu verstehen ist oder nicht: Die Meinungen der Autoren sind gespalten. Doch mit der AfD ist eine rechtspopulistische Partei in den Bundestag eingezogen. Rassistische und antisemitische Äußerungen sind an der Tagesordnung. Vor mir liegt ein Text von Erich Kästner. Er schreibt: Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Und weiter: Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muss den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf.

Auch wenn ich mit  Kästner der Meinung bin, dass die Lawine keiner mehr aufhält, so zucke ich doch zusammen, wenn ich „den Schneeball zertreten“ lese. Schließlich lernen und lehren wir in der TZI wertschätzend miteinander um zu gehen. Doch was ist die Alternative? Was sind Deine Erfahrungen, liebe Leserin, lieber Leser? Was treibt dich um, wenn du an die aktuelle politische Entwicklung denkst? Oder möchtest du andere Themen einbringen, die dich beschäftigen? Komm doch einfach mal vorbei.

Wir treffen uns an jedem letzten Dienstag im Monat von 19.00 – 21.00 Uhr im Restaurant ANNALEE, Bleibtreustr 17 / Ecke Mommsenstr. in 10623 Berlin- Charlottenburg.

Mail: waldschuetzleichaol.com
Telefon 030- 30 53 880

Zurück