Termine

Wege finden in einer Welt voller Veränderungen

„... denn was neu ist, wird alt, und was gestern noch galt, stimmt schon heut oder morgen nicht mehr“ (Hannes Wader)

Schon die alten Griechen wussten, dass alles im Fluss ist, dass sich alles immer ändert. Das ist eine Binsenweisheit und gar nicht schlimm, wenn es in einem Tempo geht, bei dem wir mithalten können. Jetzt aber fordert uns der Wandel mehr, so dass man oft das Wort „Krise“ hört, manchmal gar „Revolution“, z. B. in Zusammenhang mit der Digitalisierung. Ebenso gibt es im persönlichen Leben abrupte, ungeplante Veränderungen - im Arbeitsleben wie in Familie oder Partnerschaft.

Die einen schätzen diese Situation, weil sie Raum für Experimente gibt. Andere verstehen nicht, was geschieht, fühlen sich ausgeliefert und finden es bedrohlich. Gerade jetzt kommt es aber darauf an, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, damit wir von der Strömung nicht mitgerissen werden oder gar in autoritäre Fahrwasser geraten.

Das Modell der Themenzentrierten Interaktion regt an, Störungen im reibungslosen Ablauf als Chance zu Wachstum und Reifung zu sehen. Dieser Grundgedanke wird uns an dem Wochenende leiten, um unser Leben bewusster gestalten zu können. Wir blicken auf Bewährtes in unserem Leben zurück und prüfen, welche Wege wir unter immer wieder neuen Bedingungen gehen können.

Das Seminar ist eine Kooperation der Evangelischen Akademie Meißen mit dem Ruth Cohn Institut für Themenzentrierte Interaktion (TZI) Berlin/Deutschland-Ost. Es wird gestaltet auf den Grundlagen der Themenzentrierten Interaktion für Lebendiges Lernen und ist zugleich eine Einführung in die TZI.

Leitung:
Dr. Claudia König, Radebeul, Supervisorin; diplomiert in TZI (RCI)
Jens G. Röhling, Berlin, Theologe, Coach; Lehrbeauftragter für TZI (RCI)
Ursula Vogel, Moritzburg, Lehrerin für Ausdrucksmalen; Diplomiert in TZI (RCI)
Peter Vogel, Moritzburg, Theologe, Akademiedirektor i.R.; Lehrbeauftragter für TZI (RCI)

 

Hier können Sie ein Faltblatt mit allen Informationen herunterladen:

Zurück